Willkommen bei Rapp Trans (DE) AG

Rapp Trans in Deutschland ist ein Beratungsbüro, das in den Bereichen Mobilität, Road User Charging und Intelligente Verkehrssysteme zukunftsorientierte, nachhaltige und kreative Lösungen mit seinen Kunden gestaltet.

Stories

Die Zukunft beginnt mit den Geschichten in unseren Köpfen. Wenn wir den kommenden Generationen einen intakten Lebensraum hinterlassen wollen, müssen wir dafür Sorge tragen, dass Geschichten von einer nachhaltigen Mobilität Wirklichkeit werden.

Homeoffice und Implikationen für die Stadtentwicklung und Mobilität - Story, Rapp Trans (DE) AG

Homeoffice und Implikationen für die Stadtentwicklung und Mobilität

Was bedeutet eine vermehrte Tätigkeit im Homeoffice für die Stadtentwicklung und Mobilität?

Städtische Dichte in Pandemiezeiten

„Wir brauchen mehr grünen öffentlichen Raum in unseren Städten!“ – Eine Frage der Gerechtigkeit. Wie hat sich die Pandemie auf die Debatte um das richtige Maß von städtischer Dichte ausgewirkt? Die Story verdeutlicht die Bedeutung von Grünräumen in Zeiten der Pandemie.
SAE Level 4 Fahrzeuge – Was brauchen wir in näherer Zukunft? - Story, Rapp Trans (DE) AG, Berlin

SAE Level 4 Fahrzeuge – Was brauchen wir in näherer Zukunft?

Welche Anwendungsfälle gibt es, die einen Einsatz von automatisierten Fahrzeugen in näherer Zukunft zum Change Maker in eine nachhaltige Mobilität machen könnten? Die Story nennt und beschreibt einige Beispiele.

Referenzen – wie Rapp Zukunft gestaltet

Als kompetenter und erfahrener Partner in komplexen Projekten gestalten wir von Rapp Trans (DE) AG, begeistert an der Sache, mit Einfühlungsvermögen für unsere Kunden und deren Kontext, künftige und nachhaltige Lebensräume.

Stauende-Detektion – Praxistest

In einem Praxistest wurde die Qualität der auf Floating Car Data basierenden Stauende-Detektionen überprüft. Als Referenz für die Qualitätsüberprüfung dienten bestehende Verkehrskameras auf zuvor festgelegten Autobahnabschnitten.

Kommunikation automatisierter Fahrzeuge mit anderen Verkehrsteilnehmern

Das Projekt sollte Auskunft über die Anforderungen an die Kommunikation automatisierter Fahrzeuge mit anderen Verkehrsteilnehmern geben. Hierfür wurden in einem ersten Schritt verschiedene Verkehrssituationen untersucht und ausgewertet.

Neue Mauttarife – Antriebsart und CO2-Klassen

Im Jahr 2020 haben die Verkehrsminister der EU eine Tarifierung der Maut auf Grundlage von CO2-Klassen veranlasst. Bereits 2019 erging der Auftrag der ASFINAG an Rapp, ein Grobkonzept für die Implementierung einer Differenzierung des Mauttarifs der GO-Maut nach Antriebsart und CO2-Klassen zu erstellen.