Unterstützung beim Aufbau der Deutschen PKW-Maut

Nach der Vergabe des Betreibervertrags für die Errichtung und den Betrieb der deutschen PKW-Maut an TollTicket wurde Rapp mit der Erstellung des betrieblichen Prozessmodells beauftragt. Dabei war zu beachten, dass das Modell den Vorgaben diverser Normen zu erfüllen hatte, wie beispielsweise ISO 9001, ISO 27001, ISO 20000 usw. Außerdem war durch Rapp die Zertifizierung der Betreiberorganisation vorzubereiten.

Am 1. Oktober 2020 sollte die Infrastrukturabgabe (PKW-Maut) in Kraft treten und das deutsche PKW-Mautsystem in Betrieb gehen. Am 19. Juni 2019 wurde das Projekt durch Bundesminister Scheuer aufgrund eines EuGH-Entscheids gestoppt.

Rapp war beauftragt worden beim Aufbau der Betreiberorganisation zu unterstützen. Das Rapp Team übernahm die Verantwortung für die Entwicklung einer standardkonformen Entwicklung eines Betriebsprozess-Models und der Sicherstellung der Zertifizierung des Betreibers TollTicket nach sechs Monaten Betrieb. In diesem Zuge hatte Rapp begonnen sowohl Ablauf- und Aufbauorganisation des IT-Betriebs entsprechend den Vorgaben von ITIL zu spezifizieren und das ITSM-System mit den Lieferanten zu implementieren. Parallel dazu wurden alle betreiberinternen Abläufe und Arbeitsanweisungen sowie die entsprechenden Rollen definiert. In Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen für die Systementwicklung wurden alle Formulare und Briefe spezifiziert. Um die betriebliche Sicht im Bereich der Systementwicklung stärker einzubringen, wurde ein Detailkonzept für das Mautsystem erstellt, das in weiterer Folge der Entwicklung als Grundlage für die Detailspezifikationen diente.

Kontaktieren Sie uns

Eckdaten

Kunde: TollTicket

Zeitraum: 2019

Partner: ohne Partner