Technische Beratung Deutsche LKW-Maut

Seit 2011 ist Rapp der Technische Berater des Bundesverkehrsministeriums und des Bundesamtes für Güterverkehr für die Überwachung und die Weiterentwicklung der Deutschen LKW-Maut. In dieser Rolle ist Rapp in alle wesentlichen Projekte der LKW-Maut eingebunden.


Seit September 2005 wird in Deutschland eine LKW-Maut für den Güterverkehr erhoben. Toll Collect war für den Aufbau des Systems verantwortlich und betreibt seither das Maut- und Kontrollsystem.

Seit November 2011 unterstützt Rapp das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI, damals BMVBS) und das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) in technischen Fragen der Mauterhebung. Dazu gehören Themen wie der Betrieb des laufenden Mautsystems, die Erweiterung der LKW-Maut auf Bundesstraßen, die Einführung des Europäischen Elektronischen Mautdienstes (EETS), die Ausschreibung des Betreibervertrags 2018 und Due Dilligence.

In den Jahren 2019 und 2020 ging es in erster Linie um die Unterstützung bei der Überführung der TollCollect in das Eigentum des Bundes sowie um Gebrauchstauglichkeitsprüfung und EETS-Provider Überwachung hinsichtlich des EETS-Betriebs beim BAG. 2020 fiel die Entscheidung künftig die Erhebung der Maut zentral bei der TollCollect abzuwickeln (Mauterhebungsdienst), anstatt wie bisher durch die EETS-Provider. Rapp unterstützt bis heute bei der Implementierung der dafür notwendigen Systemanpassungen bei TollCollect sowie beim Managment der damit verbundenen Änderungen bei den EETS-Providern.

Bis 19. Oktober 2021 muss die 2019 beschlossene EETS-Direktive in nationales Recht überführt werden. Die Umsetzung der dafür notwendigen vertraglichen, rechtlichen aber auch technischen Anpassungen werden durch Rapp unterstützt, sei es durch Konzepte für ein neues Vergütungsmodell für Service Provider, die Mautordnung und das Mautgesetz oder die notwendigen Systemänderungen.Hierfür übernimmt Rapp im Auftrag des BAG Projekt koordinierende Aufgaben.

Kontaktieren Sie uns


Daniel Ohst
daniel.ohst@rapp-trans.de
+49 30 2844 9323


Karl-Gerhard Freyer
karl-gerhard.freyer@rapp-trans.de
+49 30 2844 9328


Eckdaten

Kunde: BMVI Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zeitraum: 2011 – heute

Partner: ohne Partner

Rapp Trans (DE) AG

Reinhardtstraße 37

10117 Berlin